Harrys Hafenbasar in der Hafencity

Guten morgen Welt ,

Heute gibt es einen spontanen Post zu Harrys Hafenbasar .
Seit einiger Zeit befindet er sich nicht mehr auf St.Pauli,
sondern in der Hfencity.
Dort hat er ein neues zu Hause auf einem alten Schwimmkran gefunden.



Man muss klopfen oder mit einer Glocke leuten, um sich Zutritt zu verschaffen.
Nach einem wirklich sehr netten Empfang wurden wir gebeten alle Jacken und
Taschen abzulegen. Dafür bekamen wir extra eine Klappbox.
Die Exponate stehen im engen Schiffsrumpf so dicht beianander,
das die Gefahr mit der Jacke an etwas hängen zu bleiben einfach zu groß ist.


Leider haben wir Winter und ich war nicht darauf vorbereitet meine Jacke abzulegen.
Es ist beheizt im inneren. Doch es herrschen keine Wohnzimmertemperaturen.
Bei einem Besuch im Winter sollte man dies also auf jeden Fall berücksichtigen.


Wir hatten uns schon lange vorgenommen Harrys Hafenbasar einen Besuch abzustatten.
Gestern war es dann aber doch eine spontane Entscheidung .
Leider hatte ich nur mein Handy mit und nicht meine Kamera .
Bei den Lichtverhältnissen dort unten war das eine echte Herausforderung .
Ich hoffe trotzdem, das die Bilder einen kleinen Einblick in diesen ungewöhnlichen Ort geben.



 


Das Kind in dem Hamburgerliebe Pullover ist übrigens meins.
Beim Betreten der Räumlichkeiten hatten ich anfangs schon etwas bedenken,
ob am Ende unseres Besuches  auch noch alles an Ort und Stelle steht.
Unser Mini zeiget sich aber von seiner besten Seite.


Am meisten habe ich mich über ein ausgestopftes Volperdinger gefreut.
Ich hatte bis gestern noch nie eines in echt gesehen.



In Harrys Hafenbasar gibt es so unheimlich viele Dinge zu entdecken.
Es wird wohl mehr als nur einen Besuch brauchen,
bis man alles gesehen hat. 
Neue Exponate kommen auch auch immer noch dazu.


Am Ende wird man dann direkt zu dem Highlight der Ausstellung gelotst.
Den Schrumpfköpfen.
Ich weiß ja nicht wie es euch so geht, aber für mich waren es die ersten
Schrumpfköpfe die ich zu sehen bekam.

 


Wir haben uns die Art der Herstellung und ihrer Bedeutung erklären lassen.
Natürlich ist es schon sehr gruselig, aber auch total faszinierend.
Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wozu Mensch so alles fähig sind.

Jetzt könnte ich hier noch etliche Fotos zeigen, 
aber das sollte man sich lieber selbst bei einem Besuch ansehen.
Die ganze Atmosphäre einzufangen schafft man mit Bilder sowieso nicht.
Es ist auf jeden Fall einen Besuch wert !

Also auf in die Hafencity bei diesem wunderschöne Sonnenschein !
Euch allen einen schönen Sonntag ,
Es grüßt euch herzlichst Frau Hamburg 

Keine Kommentare: