Januar

Hallo Welt ,

Seit einigen Tagen hat das neue Jahr begonnen.
Alle großen und kleinen Blogger sind schon ganz fleißig dabei neue Beiträge
und Aktionen zu präsentieren.
Vom Sofa aus lese ich mich seit Tagen durch alle meine Lieblingsblogs.
 
Wir sind immer noch in einem Seifenblasen-ähnlichen Zustand, wie zwischen den Jahren.
Gestern ging für die beiden Teenies die Schule wieder los und auch unser Mini wollte
gerne wieder in den Kindergarten, aber Herr Hamburg hat noch Urlaub.
Es wird wahrscheinlich noch bis zum nächsten Montag dauern,
dass auch uns der Alltag endlich wieder hat.

Das Jahr begann mit einer wunderschönen Silvesterfeier bei Frau Hamburg zu Hause.
Unsere Freunde waren alle dabei und es wurde viel gelacht.
Das Kreativlabor hatte sich ganz besonders schick gemacht und einen leckeren Salat mitgebracht.
Ich hatte für jeden einen Glückskeks besorgt. 
Mein Zettel für dieses Jahr hätte nicht besser ausfallen können.
2014 wird dann wohl noch besser als 2013 ?
Ich lasse mich überraschen ....



Nachdem wir den ganzen Weihnachtskrempel endlich wieder in allen Kartons verstaut hatten
( wird es jedes Jahr mehr ?), räucherte ich unsere gesamt Wohnung aus.
Jetzt steht alles wieder an seinem Platz, ist frisch und die Energien des alten Jahres haben
wir mit dem Rauch zum Fenster hinaus gepustet.
Wenn ich jetzt so durch unsere Wohnung wandere, dann schreit sie mich an nach neuen Tapeten,
anderen Kissen und frischen Bildern.
Auweia, jedes Jahr beginnt bei mir mit dem Wunsch alles anders zu machen.

Mit neuer Wolle von Stoff und Stil

und einem ganz besonders guten Fernsehprogramm


lasse ich mich dann auf mein Sofa fallen und
erkläre der Wohnung , dass ich meine guten Vorsätze für dieses Jahr nicht schon am
6. Januar wieder über Bord schmeiße
Ruhe, Gelassenheit und ein wenig mehr Kreativität als im letzten Jahr sollen mich begleiten.
Sie sollen mich aber nicht unter Druck setzten.
Alles zu seiner Zeit.
Leider fehlen mir in einem Leben mit 3 Kindern oft die ersten beiden Eigenschaften in den Momenten, wo sie angebracht wären.
 

Da Herr Hamburg noch Urlaub hat ging es erstmal in die Schanze,
um sich bei den Wohngeschwistern einen Überblick über das Warenangebot zu verschaffen.
Bei mir stand seit 3 Jahren Rosa und Weiß immer ganz oben auf der Beliebtheitsskala.
3 Jahre sind bei mir schon eine echt lange Zeit.
Es scheint sich ein Wechsel abzuzeichnen. Mein armer Mann rollte schon mit den Augen .
An Farben war in unserem Wohnbereich schon alles zu Gast.
Über Blümchentapten und Streifen, zu Dunkelrot und Gold, dann Petrol mit Lila, zu Creme und dunklen antike Möbel, bis hin zu Weiß, Weiß, Weiß mit einem Schuß Rosa.

Natürlich lassen wir alles ganz dem Motto des Jahres in Slowmotion angehen.
Da darf ein Kaffee ja nicht fehlen. Ich bekenne mich absolut schuldig, als totaler Caféliebhaber. 
Das Elbgold in der Schanze ist ja nun schon lange kein Geheimtipp mehr,
aber immer wieder sehr nett. 


In Gedanken bin ich immernoch bei dem Cookie mit Erdnüssen. 
Da läuft mir jetzt noch das Wasser im Mund zusammen.

Dies ist nur ein kurzer Einblick in unser kleines Leben.
Auf Instagram gibt es neuerdings immer die gerade aktuellen Bilder .
Ich muss mich etwas zurückhalten, um nicht alles zu fotografieren was gerade in
der Werkstatt hier geschaffen wird.
Was aus der Wolle wurde und was im Keller schlummert und warum es bei
Frau Hamburg endlich mal wieder nach Farbe im Haus riecht,
das gibt es demnächst  hier zu lesen .
2014, du fängst gut an !

Ich wünsche euch einen angenehme zweite Januarwoche !!
Ganze herzliche Grüße ,
Frau Hamburg 

Kommentare:

Katharina hat gesagt…

Guten Morgen Frau Hamburg,

da bin ich aber gespannt, wie das neue Farbkonzept sein wird :) Und das riecht schon richtig nach Veränderung bei euch, oder? Viel Spaß beim streichen oder tapezieren ... ;)

Liebe Grüße aus dem verregneten Rendsburg vom Kreativlabor!

Frau Hamburg hat gesagt…

Moin, Moin Katharina !

ja, ja es riecht nach Veränderung,
aber ich kann mich ja immer so wahnsinnig schlecht entscheiden ;-)
Vor allem muss Herr Hamburg da noch ganz von überzeugt werden :-D

Herzlichst in die alte Heimat,
Frau Hamburg