Kochschule Hamburg - fühlingshafte Mittelmeerküche

Hallo Welt,

in Hamburg wird gekocht.
Essen kochen, fotografieren und genießen ist voll im Trend
Somit war es nur noch eine Frage der Zeit,
bis auch wir in der Kochschule Hamburg landeten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mit zwei befreundeten Paaren hatten wir uns gemeinsam angemeldet.
Da die Kurse wirklich gut besucht sind, mussten wir zwei Monate warten,
bis wir endlich loslegen konnten. 
Am Eingang erwartet uns schon unser Koch Jörg von der Ohe.
Nach einem kleinen Gespräch und dem Eintreffen unserer Freunde
ging es in den 5. Stock . Dort befindet sich die Loftküche und ein
unheimlich schöner Blick über Hamburg war uns garantiert.
Alles war für uns vorbereitet.
Die Zutaten standen auf einem langen Küchenarbeitsblock
in vielen Schalen und Schüsseln bereit.
Der wirklich lange Tisch war sehr schön angedeckt.
Sagen wir mal so, den anstrengendsten Teil des Kochens
hatten andere schon für uns erledigt.
Darüber war ich ganz besonders froh.
 
Es folgte eine kleine Vorstellungsrunde.
Jeder wurde nach seinen bisherigen Erfahrungen am Herd gefragt
und warum er diesen Kochkurs gebucht hat.
Alle bekamen eine Schürze und dann konnte es losgehen.
 
Zusätzlich zu unserem Koch war eine Servicekraft anwesend.
Sie sorgte den gesamten Abend dafür,
das unsere Gläser nicht leer wurden und der Abwasch sich wie
von Zauberhand erledigte.
Welch ein Luxus. Ich denke jede Hausfrau freut sich hierüber
ganz besonders.
Vielen Dank nochmal dafür!
 
Von uns sollte ein 4-Gänge Menue  zubereitet werden.
Aber bevor es losgehen konnte, musste alles ersteinmal gewaschen und
kleingeschnibbelt werden. Es war total schön, dass man sich dabei
gegenüber stand. So entstand schnell eine angeregte Unterhaltung.




 
Die Kochschule hat sogar ihre eigenen Gewürze .
Diese kann man auch Online bestellen.
 

 
Herr von der Ohe behielt stets den Überblick und wusste genau,
was wann zubereitet werden musste. Daran erkennt man sicher
einen Profi, denn bei 10 Personen wäre mir dies schon sehr schwer gefallen. 


Als Vorspeise gab es 3 Tapas Varianten.
Linsen mit Scampi
Antipasti Gemüse mit mariniertem Schweinefilet
Hühnchen Wrap an Salat

Als zweiten Gang gabe es eine Bouillabaisse
 

 
Als Hauptspeise folgten mit Honig marinierte Lamkottelets
auf mediterranem Gemüse und mallorquinische Kartoffeln
an Mojo Verde( das hab ich gemacht !)


Das Dessert bildete ein Mandelküchlein mit Cantuccini Sahne
an Sangria Sorbet.....lecker !!!
Ich bin ja absoluter Dessertfreund.
 


 
Wir hatten alle wirklich sehr viel Spaß.
Wie man hier sehen kann, entwickelten die Männer ganz ungeahnte
Fähigkeiten. Dabei fällt mir ein, das es auch extra Männerkochkurse gibt. 





Je später der Abend wurde, desto mehr litt die Qualität der Fotos.
Dies lag zum einen sicherlich an der mit Kerzenschein
beleuchteten Atmosphäre und zum anderen an dem zum Essen gereichten
Wein....hüstel...wenn man als Hausfrau mal ausser Haus ist....
 
Uns gefiel der Abend jedenfalls so gut,
dass wir schon den nächsten Kurs gebucht haben.
Jetzt können wir uns wieder zwei Monate freuen,
bis wir loslegen können.
Dann geht es an den Grill. Barbeque wir kommen.
 
Vielen Dank an die Kochschule Hamburg und bis bald !

Ich wünsche euch allen ein leckeres Osterfest !
Frau Hamburg