Schokoladenkuchen glutenfrei

Hallo Welt,

Diese Woche beschäftige ich mich mit dem Thema :
Glutenfreie Ernährung .
Gar nicht so einfach dachte ich anfangs, aber ich bin wirklich
überrascht wie viele Dinge mittlerweile glutenfrei sind.
Beim stöbern im Internet bin ich auf eine Vielzahl von
tollen Rezepten gestoßen.
Da wir am Wochenende Besuch haben, Schulfest ist
und ich keinen der Kuchen dort wohl essen kann, 
dachte ich mir ich backe einfach einen Kuchen für mich.
Das Rezept ist wirklich sehr einfach : 

250 g Schokolade ( Zartbitter, Vollmilch oder gemischt)

175 g Butter 
150 g Datteln, klein geschnitten

Mischen und im Wasserbad langsam zum schmelzen bringen
3 Eier trennen (die Eiweiß kalt stellen)

3 Eigelb + 2 ganze Eier ( 5 Eier insgesammt )
125 g Vollrohrzucker
Zusammen mindesten 5 Minuten rühren , bis eine dickliche Masse entstanden ist.

175 g gemahlene Mandeln 
100 g gehackte Mandeln 
Etwas Kardamom , Zimt , Vanille , Nelken nach Geschmack .
Ich habe einfach etwas Lebkuchengewürz genommen.
Das hatte ich nämlich noch zu Hause.
Unter die Ei-Zucker-Masse heben.

Die 3 Eiweiß mit einer Priese Salz steif schlagen.

Alles unter die Nussmasse heben.
Man kann den Kuchen mit gehackten Mandeln oder Pistazien verzieren.
Ich habe Pistazien genommen.

Bei 180 Grad ca 40 Minuten im Ofen backen.
Leider war mein Kuchen noch sehr flüssig nach 40 Minuten und 
ich habe ihn noch ein wenig im Ofen gelassen.
Dann war er natürlich irgendwann zu dunkel und die tollen grünen Pistazien schwarz ...

Ich weiß genau was ihr jetzt denkt:
Sieht aus wie ein Schwarzbrot !!!
Finde ich auch.
Schmeckt aber definitiv ganz anders.

Viel Spaß beim nachbacken !

1 Kommentar:

Lomar Yunk hat gesagt…

hallo,
Schöne Aufnahmen !! Und was für eine Menge leckeres Essen.
Sie machen mich hungrig, .. hmmm .. !!

beste Restaurant in Tel Aviv