Veganes Chilli und Vegane Tom kah gai Suppe mit bunten Hülsenfrüchten

Hallo Welt,

Als ich diese Woche so durch den Biomarkt schlenderte fiel mir plötzlich diese bunte Mischung Hülsenfrüchte ins Auge. Ich glaube man nennt das in Bloggerkreisen "schockverliebt".


Verpackungsopfer passte bei der recht unscheinbaren Verpackung ja leider nicht. 
Inhaltsopfer wäre dann doch treffender....
Also kaufte ich diese wilde Mischung. Zu Hause hatte ich aber keinen Plan , was ich damit machen sollte. Da ich an diesem Tag zum Mittag eine ganz köstliche asiatische Suppe mit Kokosnussmilch und Ingwer hatte, dachte ich mir das müsste man doch auch anstatt mit Reis dazu
mit Hülsenfrüchten darin machen können.
Da ich kein Rezept dazu hatte, war das ganze wirklich ein reines Experiment.
Aber was soll ich sagen, es hat ganz wunderbar funktioniert.



Tom kah gai Suppe 

250g Davert bunte Hülsenfrüchte ( Achtung müssen mindestes 12 Std. eingeweicht werden )
1  Glas Tom kah gai Paste
250 ml  Kokosnussmilch 
2 mittelgroße Möhren 
3 Stangen Lauchzwiebeln
5-6 braune Champions 
3-4 Stängel Koriander ( je nach Geschmack )
Ein wenig geschrotetes Chili 
Wer mag kann gerne noch eine halbe kleine Dose Bambussprossen dazugeben

Die Hülsenfrüchte müssen unbedingt über Nacht eingeweicht werden. 
Mindestens 12 Stunden.
Danach kocht man sie ca. 60-90 Minuten in klarem Wasser .
Die Möhren in kleine Stücke schneiden und nach der Hälfte der Kochzeit mit dazu geben.
Champions putzen,  Lauchzwiebeln waschen und beides klein schneiden.
Wenn die Hülsenfrüchte fertig gekocht sind ( probieren ob sie weich sind ), 
alles in ein Sieb gießen und mit lauwarmen Wasser überspülen.
Die Hülsenfrüchte zurück in den Topf geben und die Kokosnussmilch darüber gießen.
Ungefähr 50 ml Wasser noch zufügen, gerne den Rest aus der Dose damit ausspülen und zur Suppe gießen. Ganz wichtig nicht mehr kochen ! Die Kokosnussmilch flockt sonst auf.
Alles auf kleiner Flamme erwärmen.
Die Bambussprossen dazugeben und Teelöffelweise die Tom kah gai Paste zugeben und unterrühren. Bitte zwischendurch probieren.
Wer es etwas intensiver mag kann gerne das ganze Glas nehmen, ich habe etwa das halbe Glas dazu getan. 
Dann die Lauchzwiebeln und die Champions zufügen und kurz ziehen lassen.
Auf Tellern anrichten mit ein paar Blättchen Koriander und ein wenig geschrotetem Chili.


Veganes Chilli 

250g Davert bunte Hülsenfrüchte 
1 Dose Tomatenstücke
2 mittelgroße Möhren 
1 große Zwiebel 
Etwas gekörnte Brühe 
Thymian, Paprika edelsüß, Oregano jeweils einen Teelöffel (oder nach Geschmack)
Chili geschrotet auch nach Geschmack 

Die Hülsenfrüchte 12 Stunden einweichen und eine Stunde kochen.
Wasser abgießen.
Die Zwiebel und die Möhren kleinschneiden und in etwas Öl im Topf anbraten.
Die Hülsenfrüchte dazugeben. Auch die Dose Tomaten dazu und ca 200ml Wasser.
Alles aufkochen, die Gewürze dazu geben und alles ungefähr 30-45 Minuten weiter kochen.
Man muss zwischendurch mal probieren ob die Bohnen weich sind. Eventuell auch immer noch ein wenig Wasser nachgießen. 
Mit Brühe oder Salz und Pfeffer und Chili abschmecken.

Guten Appetit !

Kommentare:

Die Schenefelder Hausfrau hat gesagt…

Ich bin zwar weder vegan noch vegetarisch unterwegs, aber das Chilli sieht verdammt lecker auch. Kommt bestimmt demnächst hier in den Topf und auf den Tisch!
Dir noch eine schöne Woche!!
Liebe Grüße,
Patricia

Die Schenefelder Hausfrau hat gesagt…

Ich bin zwar weder vegan noch vegetarisch unterwegs, aber das Chilli scheint sehr lecker zu sein. Kommt bestimmt hier demnächst mal in den Topf und auf den Tisch!
Vielen Dank fürs Zeigen!!
Liebe Grüße,
Patricia

Frau Hamburg hat gesagt…

Ich bin auch kein Veganer, aber ich musste unbedingt diese bunte Mischung ausprobieren :-)
Öfter mal was neues ;-)
Herrlichen Dank ,
Viktoria