Glutenfreies Eiweißbrot Brot mit italienischen Kräutern

Hallo Welt ,

inspiriert vom Trias Bloggerkitchen Event hatte ich einen richtigen Energieschub.
Nachdem ich es geschafft hatte eine Woche lang keinen Weizen, keine Milch und keinen Zucker zu mir zu nehmen, musste ich jetzt unbedingt mal etwas zubereiten, was ich auch gut mit zur Arbeit nehmen kann. Ich habe ein wenig in den neuen Kochbüchern vom Triasverlag geschmökert und auch auf den Internetseiten der Blogger die an jenem Abend anwesend waren weiter gelesen.
nachdem ich es geschafft hatte alle Zutaten für das Brot, was ich backen wollte zusammen hatte
(war gar nicht so einfach), machte ich mich gleich ans Werk.









Hier das Rezept:

  • etwas Butter oder Margarine 
  • 30 g schwarze oder grüne Oliven ohne Stein 
  • 80 g getrocknete Tomaten ohne Öl
  • 250 g Magerquark
  • 4 Eier
  • 100 g Mandelmehl
  • 4 EL Sojamehl
  • 100 g geschroteter Leinsamen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Salz
  • italienische Kräuter
  • 1 EL Sonnenblumenkerne

Den Backofen auf 175 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen und 15 Minuten warten, bevor das Brot in den Ofen kommt. Eine Kastenform dünn mit Butter einfetten. Oliven und Tomaten klein schneiden. 

Quark und Eier miteinander verrühren. Oliven, Tomaten, Mandelmehl, Leinsamen, Sojamehl sowie Backpulver hinzufügen und verrühren. Die Masse mit Kräutern und ½ TL Salz würzen, nochmals gut durchrühren. Alles in die Backform geben und glatt streichen. Gleichmäßig mit Sonnenblumenkernen bestreuen. 

Auf der mittleren Schiene circa 40 Minuten backen. Aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Ich finde es ist wirklich sehr lecker. Durch die Gewürze, Tomaten und Oliven wirklich schön herzhaft. Genau das richtige, für seine Frühstücksstulle im Büro.

















Nährwerte (pro Scheibe à circa 50 g): 
108 kcal, 8 g Eiweiß, 7 g Fett, 3 g Kohlenhydrate, 3 g Ballaststoffe

Keine Kommentare: