Marzipan-Kirsch-Blechkuchen

Auf vielfachen Wunsch hier nun das Rezept für euch


Marzipan-Kirsch-Blechkuchen

Zutaten:
2 Gläser Sauerkirschen
1 Marzipandecke (kann man so kaufen in rund)
2 Tüten Vanillepuddingpulver
3 Becher Sahne ( 600 ml)
3 Tüten Sahnesteif
3 Tüten Vanillezucker
4 Eier (trennen)
125 Gramm Zucker
3 EL Mehl
3 EL Stärkemehl
2 TL Backpulver
etwas Puderzucker

Der Kuchen kann sehr gut einen Tag vorher zubereitet werden, dann verbindet sich die Marzipadecke mit der Sahne und der Kuchen lässt sich besser schneiden.

Backofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Kuchen:
4 Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen.

4 Eigelb
125 Gramm Zucker
4 EL heißes Wasser zusammen schaumig schlagen.

3 EL Mehl
3 EL Stärkemehl
2 TL Backpulver vermischen.

Die Mehlmasse nach und nach unter die Eigelbmasse rühren.
Anschließend die Eiweißmasse unterheben.
Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech die Teigmasse gleichmäßig verteilen.
Es sieht wenig aus, aber der Kuchen geht noch etwas auf.
Er sollte allerdings auch eher flach sein, denn es kommen ja noch die Kirschen, die Sahne und
das Marzipan darauf.

Den Kuchen bei 170 Grad ca. 15 Minuten backen.
Achtung, jeder Ofen ist anders. Der Kuchen sollte eine leichte Bräunung haben und nicht zu dunkel sein. Also die Backzeit eventuell verlängern oder verkürzen.

Kuchen auskühlen lassen.

Füllung:
2 Gläser Sauerkirschen im Kochtopf erhitzen.
Vorher mit etwas Flüssigkeit von den Kirschen in einem Becher das Vanillepuddingpulver glatt rühren.
Wenn die Kirschen kochen das Puddingpulver unterrühren und alles aufkochen bis es andickt.
Die Kirschmasse noch heiß auf dem Kuchenteig verteilen.
Abkühlen lassen !

3 Becher Sahne
3 Tüten Sahnesteif
3Tüten Vanillezucker zusammen steif schlagen und auf den Kirschen verteilen.

Marzipandecke ausrollen und mittig auf dem Kuchen platzieren.
Das was an den Seiten übersteht mit einem Küchenmesser abschneiden und in den Ecken
vom Blech wieder anstückeln, Man kann sich natürlich auch die Mühe machen und Marzipan in Form des Kuchenblechs ausrollen. Aber wenn man später den Kuchen in kleinere Stücke schneidet, fällt es gar nicht so auf.

Alles mit Puderzucker bestäuben.
Am besten über Nacht kalt stellen und dann erst in Stücke schneiden.




Viel Spaß beim nachbacken !

Eure Frau Hamburg 





Keine Kommentare: